Interessanter ‘Tag der offenen Tür’ der FF-Naurod mit verschiedensten Vorführungen

Tag der offenen Tür FF-Naurod 25.08.07(me) Bei strahlendem Sonnenschein und fast 30 Grad veranstaltete die FF-Naurod am Samstag wieder ihren Tag der offenen Tür und bot den zahlreichen Gästen ein umfangreiches und interessantes Programm rund um Feuerwehr und Erste-Hilfe.

Für 14 Uhr hatte die Freiwillige Feuerwehr zum Gerätehaus geladen und Gäste kamen zahlreich. Neben warmen Speisen, Getränken und Kuchentheke gab es hier aber noch viel mehr für die Bürger: Als erstes gab es eine „Modenschau“, bei der Schutzkleidung und Ausrüstungsgegenstände der Vergangenheit bishin zur Moderne gezeigt wurden. Vom Arbeitsanzug der ersten Generation über die aktuelle Kleidung der Jugendfeuerwehr bishin zum Hitzeschutzanzug. Tag der offenen Tür FF-Naurod 25.08.07Unter der Moderation von Wehrführer Michael Diefenbach konnte sich jeder ein Bild davon machen, für welche Spezialfälle sich die Feuerwehrleute rüsten können. Danach brachten Kollegen des Malteser Hilfsdiensts den Zuschauern die Herz-Lungen-Wiederbelebung und die (neue) stabile Seitenlage nahe. Dabei erklärten sie die Arbeitsweisen des Rettungsdienstes und wie wichtig auch zivile Ersthelfer sind.

In den Pausen zwischen den Veranstaltungen gab es auch einiges gegen Langeweile. Jung und Alt konnten mit der Drehleiter in neue Höhen aufsteigen während Kinder es sich auf dem Feuerwehrmotorrad bequem machen konnten. Hier gab es gleich ein Foto direkt zum mitnehmen. Außerdem standen an den Fahrzeugen stets Kameraden bereit, um interessierten Bürgern die Ausrüstung und Einsatzbereiche derTag der offenen Tür FF-Naurod 25.08.07 Geräte nahe zu bringen. Ebenso war dies am mitgebrachten Rettungswagen der Malteser möglich. Wer spritzen wollte, konnte an der Spritzwand sein Können zeigen oder sich am Informationsstand der Jugendfeuerwehr mit Bastelbogen, Stundenplänen und Informationsmaterial ausrüsten. Des Weiteren konnten Notruf und Rauchhaus entdeckt werden oder am Nachbartisch gebastelt werden. So wurde auch zwischen den Präsentationen ein mehr als umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Natürlich durfte auch die obligatorische Fettexplosion nicht fehlen.

Nach der großen Fettexplosion ging es direkt an die Feuerlöscher und deren Funktionsweise. Als erstes demonstrierte ein Kamerad, was paTag der offenen Tür FF-Naurod 25.08.07ssiert, wenn man Brände mit, für die Brandklasse, ungeeigneten Feuerlöschern zu löschen versucht. Er hatte sich darauf vorbereitet. Der Gedanke, dass eine derartige Stichflamme einen ohne Schutzausrüstung erfassen könnte, sensibilisierte die Zuschauer. Außerdem konnte sich jeder mehr oder weniger freiwillig von der Wärmestrahlung einer großen Flamme überzeugen. Selbstverständlich zeigte man danach auch, wie es richtig geht und jeder konnte einmal selbst mit einem echten Feuerlöscher ein Feuer löschen. Für viele zeigte sich spätestens hier, wie wichtig es ist sich mit dem Thema „Feuer und Flamme“ zu befassen.

Gegen 18 Uhr ging es dann langsam dem Ende der actionreichen Vorführungen entgegen und der Abend klang nach und nach gemütlich aus. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieser Aktionstag sicherlich Vielen in positiver Erinnerung bleiben wird und nur weiter zu empfehlen ist.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 25. August 2007 - 10:22 Uhr
Letzte Aktualisierung: 25. August 2007 - 10:22 Uhr
Tags: