Großbrand in Rüsselsheim: Tennis- und Soccerhalle in Flammen

Großbrand Sportanlage Rüsselsheim 22.6.2016Am Mittwochabend kam es in Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau) zu einem verheerenden Feuer, bei dem ein rund 6000 Quadratmeter großer Sportkomplex fast vollständig zerstört wurde. Weit über 200 Einsatzkräfte aus dem Kreis Groß Gerau waren im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die enorme Rauchwolke war im gesamten Rhein-Main-Gebiet zu sehen.

Ausgebrochen war das Feuer am frühen Abend, der Alarm ging um 18:29 Uhr bei der Feuerwehr ein. Wie viele Personen sich zur Unglückszeit in dem 6.000-Quadratmeter-Komplex aufhielten, lässt sich nur spekulieren. Viele der Besucher verließen fluchtartig den Ort des Geschehens. Ihnen entgegen kamen wiederum Hunderte Schaulustige, die sich den Großeinsatz der Lösch- und Rettungskräfte aus der Nähe ansehen wollten. Zu nennenswerten Behinderungen für die Löschtrupps sei es aber nicht gekommen, berichtete Einsatzleiter Thomas Meudt von der Rüsselsheimer Feuerwehr.

Als die ersten Feuerwehrleute an der Einsatzstelle ankamen, habe sich das Gebäude bereits im Vollbrand befunden, berichtete Meudt. Die ursprüngliche Alarmierung nach dem Meldestichwort „F2“ wurde daher zeitnah auf „F4“ erhöht, sodass sämtliche Wehren im Stadtgebiet anrückten, später seien dann auch noch die Wehren der umliegenden Städte und Gemeinden hinzugekommen. Insgesamt sei eine dreistellige Zahl an Rettungskräften am Einsatz beteiligt gewesen.

Großbrand Sportanlage Rüsselsheim 22.6.2016

Über drei Drehleitern mit  Wenderohren wurde versucht, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen und anliegende Gebäude zu schützen. Desweiteren wurden mehrere Trupps unter Atemschutz im Außenangriff eingesetzt. Der Zutritt zum Gebäude war nicht mehr möglich, da die Hallen stark einsturzgefährdet waren bzw. eine Halle schon eingestürzt war. Zur genauen Kontrolle der Gebäudestatik wurden Fachberater des Technischen Hilfswerkes hinzugezogen.

Um 21:40 Uhr erfolgte die Mitteilung der Feuerwehr, dass der Brand unter Kontrolle sei, allerdings noch einzelne Brandherde bekämpft werden müssen. Glücklicherweise wurden bei dem Feuer keine Personen verletzt und alle Gäste und Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Großbrand Sportanlage Rüsselsheim 22.6.2016

Bis zu diesem Zeitpunkt war auch eine angrenzende Bahnstrecke gesperrt. Desweiteren wurde Kontakt zur Flugsicherung aufgenommen, da die Rauchwolke in der Einflugschneise des Frankfurter Flughafens lag. Dies, so Einsatzleiter Meudt, sei bei solchen Einsätzen jedoch ein standardisiertes Vorgehen, der Flugverkehr wurde durch die Rauchentwicklung nicht behindert.

Die Brandursachenermittler können erst am Donnerstag Vormittag ihre Arbeit aufnehmen, sodass aktuell weiterhin kein Angaben zu einer möglichen Brandursache gemacht werden können.

Ermittler gehen von technischem Defekt als Brandursache aus

[Update 23. Juni 2016 – 14:30 Uhr] Nach dem Großbrand gehen die Ermittler der Kriminalpolizei nach derzeitigem Erkenntnisstand und nach Begutachtung des Brandorts am Donnerstag von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Vorbehaltlich noch ausstehender technischer Untersuchungen deuten die Ermittlungen der Brandexperten sowie die Befragung von Zeugen derzeit auf einen elektrischen Defekt als Auslöser des Brandes hin.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Maximilian See
Fotos: Maximilian See
Video:

Veröffentlichung: 23. Juni 2016 - 6:49 Uhr
Letzte Aktualisierung: 23. Juni 2016 - 19:31 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,