Großbrand einer Schreinerei in Wallau – 10 Bewohner in Sicherheit gebracht

Sichtbare Flammen konnten am Freitagabend im Bereich Wallau schon von weitem wahrgenommen werden. Auf dem Gelände der historischen Schlagmühle brannte ein Anwesen einer Schreinerei. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Am Freitagabend ist gegen 20:15 Uhr ein Großaufgebot von Feuerwehren, Rettungskräften und der Polizei aus dem Main-Taunus-Kreis zu einem Großbrand eines Gebäudekomplexes in Hofheim-Wallau, Schlagmühle, alarmiert worden.

Bei dem Gebäudekomplex handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit direkt angrenzender Schreinerei und einer Lagerhalle, wovon die Schreinerei beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schon im Vollbrand war.

Die 10 Hausbewohner, davon ein Kind und ein Jugendlicher, konnten alle noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden und blieben zum Glück unverletzt. Sie wurden vor Ort durch die Einsatzkräfte versorgt und betreut. Ebenfalls befanden sich Vertreter der Stadt Hofheim vor Ort und kümmerten sich um die Unterbringung der Bewohner.

Die Löscharbeiten haben bis in die Morgenstunden vom nächsten Tag angedauert. Während der Löschmaßnahmen war die angrenzende L3017 weiträumig durch Kräfte der Polizei abgesperrt, da eine ausreichende Wasserversorgung von verschiedenen Stellen sichergestellt wurde.

Nach ersten Schätzungen beträgt die Höhe des Sachschadens mehrere hunderttausend Euro. Die Brandursachenermittler der Regionalen Kriminalinspektion Main-Taunus haben die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache können nach derzeitigem Ermittlungsstand noch keine Angaben gemacht werden.


Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Sebastian Stenzel / Dennis Altenhofen
Video: Sebastian Stenzel / Dennis Altenhofen

Veröffentlichung: 17. März 2018 - 16:00 Uhr
Letzte Aktualisierung: 17. März 2018 - 18:05 Uhr
Tags: