Gegen Laterne geprallt – Unfallflucht unter Drogen

Symbolfoto

Am ersten Weihnachtsfeiertag verursachte ein 23-jähriger Autofahrer einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 7.000 Euro zu kümmern.

Der Autofahrer war gegen 23.00 Uhr auf der Straße „Unter den Eichen“ in Richtung Platter Straße unterwegs, als er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam und dort mit seinem Pkw gegen eine Straßenlaterne prallte. Nach dem Unfall fuhr der 23-Jährige mit dem beschädigten Auto einfach weiter.

Ein Anwohner, der durch den lauten Knall auf den Unfall aufmerksam geworden war, alarmierte direkt die Polizei. Im Rahmen der Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug konnte eine Polizeistreife nur kurze Zeit später den beschädigten Unfallwagen in der Nähe des Unfallortes auf einem Parkplatz stehend auffinden. Da der auf dem Fahrersitz sitzende 23-Jährige Mann offensichtlich unter Drogeneinfluss stand, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 27. Dezember 2012 - 16:49 Uhr
Letzte Aktualisierung: 27. Dezember 2012 - 16:49 Uhr
Tags: