Gartenlaube durch Feuer beschädigt – Polizei fahndet nach mutmaßlichem Brandstifter

Symbolfoto

Durch eine mutmaßliche Brandstiftung ist am frühen Dienstagabend am Vordach einer Laube ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden. Gegen 17:30 Uhr wurde die Feuerwehr Wiesbaden zu einer brennenden Hütte in die Sonnenberger Straße alarmiert. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, ob es sich um ein bewohntes Gebäude handelt, wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte alarmiert.

Die brennende Gartenlaube, die sich auf einem Privatgrundstück in der Sonnenberger Straße befand, konnte vom Basis-Löschfahrzeug der Feuerwache 1 mit zwei C-Rohren schnell gelöscht werden. Eine Verstärkung war nicht mehr erforderlich. Menschen kamen durch das Feuer glücklicherweise nicht zu Schaden.

Eine Zeugin beobachtete zum Zeitpunkt der Brandentstehung einen Mann, der sich von dem Privatgrundstück entfernte. Dieser wurde als rund 40 bis 55 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, mit dunklen Haaren und brauner Jacke beschrieben. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 01. Februar 2012 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2012 - 04:16 Uhr
Tags: , , , , , , , , ,