Fußgängerin an Zebrastreifen angefahren und geflüchtet

Symbolfoto

Am Montagvormittag ist eine 73-jährige Frau auf einem Zebrastreifen in Mainz-Kastel von einem Taxifahrer angefahren und verletzt worden. Der Taxifahrer stieg zwar noch kurz aus dem Fahrzeug aus und unterhielt sich mit der Frau, flüchtete anschließend jedoch, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Nach den Angaben der Geschädigten wollte sie gegen 11:00 Uhr im Bereich der Steinern Straße Ecke Elisabethenstraße einen Zebrastreifen in Richtung Waldhofstraße überqueren. Dabei wurde sie von einem herannahenden Taxi erfasst und zu Boden geschleudert. Der Fahrzeugführer stieg aus, half der Frau noch auf die Beine, räumte ihre Sachen wieder in ihren Korb und flüchtete anschließend mit dem Taxi. Die geschockte Frau war nicht in der Lage ein Kennzeichen abzulesen. Sie konnte den Fahrer jedoch als kleinen, schlanken Mann mit einem breiten, runden Gesicht beschreiben, den sie für einen Asiaten hielt.

Hinweise zu dem Unfall, zur Identität des Fahrers oder zu dem Taxi erbittet der regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 28. August 2012 - 03:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 28. August 2012 - 03:15 Uhr
Tags: