Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der Hohen Wurzel

Schwerer Verkehrsunfall Hohe Wurzel 15.05.08(me) Fünf Personen wurden bei einem Frontalzusammenstoß am Donnerstagmorgen auf der L3037 zwischen „Chausseehaus“ und „Hohe Wurzel“ verletzt – vier von ihnen schwer. Die Feuerwehr musste zwei Insassen mit hydraulischem Rettungsgerät befreien. Die Straße war für rund zwei Stunden gesperrt.

Gegen 6 Uhr am Morgen befuhr ein 48-jähriger aus Bad-Schwalbach mit seinem VW die L3037 in Richtung Hohe Wurzel, wo er aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn kam und dort frontal in einen Skoda krachte. Ein nachfolgender Audi konnte ebenfalls nicht mehr ausweichen und krachte in die Beifahrerseite des Skoda. Neben dessen Fahrer wurde auch ein Insasse auf der Rückbank des VW im Fahrzeug eingeklemmt. Fahrer und Beifahrer des UnfallverSchwerer Verkehrsunfall Hohe Wurzel 15.05.08ursachers wurden ebenfalls schwer verletzt, während der Audifahrer mit leichten Verletzungen davonkam.

Der Rüstzug der Berufsfeuerwehr konnten beide eingeklemmte Personen innerhalb von rund 45 Minuten schonend befreit werden. Hierzu mussten beim VW das Dach und beim Skoda die Türen entfernt werden. Der Rettungsdienst war mit zahlreichen Rettungswagen, dem Leitenden Notarzt (LNA) und dem Organisatorischem Leiter (OLRD) vor Ort. Die L3037 war für fast zwei Stunden komplettfür die Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt – zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es jedoch nicht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 25.000€. Die Verletzten werden in umliegenden Krankenhäusern behandelt, befinden sich laut Auskunft der Ärzte jedoch alle außer Lebensgefahr.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 15. Mai 2008 - 10:22 Uhr
Letzte Aktualisierung: 15. Mai 2008 - 10:22 Uhr
Tags: