Frontalzusammenstoß mit entgegenkommendem Linienbus

Symbolfoto

Ein Linienbus, besetzt mit einem 56-jährigen Fahrer aus Wiesbaden und fünf Fahrgästen, fuhr am Dienstag gegen 16 Uhr nach Angaben der Polizei mit etwa 60 km/h auf der B519 aus Flörsheim kommend in Richtung Weilbach. Eine 32-jährige Frau aus Heidenrod fuhr mit ihrem Pkw in entgegengesetzte Richtung. Aus derzeit ungeklärter Ursache geriet die Pkw-Fahrerin in Höhe Bad Weilbach auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Linienbus zusammen.

Bei dem Zusammenstoß wurden drei erwachsene Busfahrgäste leicht verletzt, die -PkwFahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die alarmierte Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Die Frau wurde mit dem Verdacht auf Becken- und Armbruch durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Aufgrund der Kollision waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 17.000 Euro. Ein Strafverfahren gegen die Pkw-Fahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eröffnet. Zudem war ihr Pkw zum Unfallzeitpunkt nicht versichert und mit falschen, nicht zugelassenen Kennzeichen versehen. Die B519 war für einen Zeitraum von etwa zwei Stunden vollgesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.


Redaktion: admin
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 19. April 2017 - 13:45 Uhr
Letzte Aktualisierung: 21. April 2017 - 10:32 Uhr
Tags: