Frau löscht Fernsehbrand selbst und erleidet Rauchgasvergiftung

Fernsehbrand Diltheystr Biebrich 16.03.12Ein defekter Fernseher löste am Freitagabend in der Biebricher Diltheystraße einen Brand im dritten Geschoss eines Mehrfamilienhauses aus. Wohl durch einen technischen Defekt geriet der Fernseher einer älteren Dame in Brand. Sie versuchte noch das Feuer selbst zu löschen und rief um Hilfe.

Ersthelfer, die die Rauchentwicklung aus dem obersten Stockwerk des Mehrfamilienhauses bemerkten, kamen der Frau zu Hilfe und führten sie ins Freie. Mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr ging die Feuerwehr dann zur Brandbekämpfung über das Treppenhaus vor. Auch über die Drehleiter verschaffte sich ein Trupp unter Atemschutz Zugang zur Wohnung.

Den Fernseher hatte die Frau allerdings schon erfolgreich selbst gelöscht. Die Feuerwehr musste lediglich Nachlöscharbeiten durchführen und die Wohnung belüften. Mit einer Rauchgasvergiftung wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Den entstandenen Schaden schätzen Polizei und Feuerwehr auf rund 2.000 Euro.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157629603662629″]




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 16. März 2012 - 11:23 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. März 2012 - 11:23 Uhr
Tags: