Feuerwerk im Linienbus: Jugendliche zünden Raketen

(sst) Jugendliche haben am Freitag in einem voll besetzten Linienbus Feuerwerkskörper gezündet. Sie konnten unerkannt flüchten. Die Fahrgäste blieben glücklicherweise unverletzt.

Kurz vor 12 Uhr schreckten die Fahrgäste und der Busfahrer eines voll besetzten Linienbusses in der Friedrichstraße auf: Feuer, Rauch und laute Knalle auf der hinteren Rückbank des ESWE-Busses. Eine Gruppe Jugendlicher hatte eine Batterie mit 100 Schuss von kleinen Feuerwerkskörpern gezündet, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Jugendlichen öffneten die hintere Tür über die manuelle Notöffnung und rannten davon, als der Bus gehalten hatte. Auch die restlichen Fahrgäste verließen fluchtartig den verrauchten Bus, der glücklicherweise nicht in Brand geriet. Die etwa 50 Fahrgäste konnten das Fahrzeug nach Angaben der Polizei unverletzt verlassen. Durch Verschmorungen an der Decke entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Eine Beschreibung der Jugendlichen, die für Tat in Frage kommen könnten, liegt bisher nicht vor. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der AG Jaguar der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 oder 345-2650 in Verbindung zu setzten.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 05. September 2008 - 17:10 Uhr
Letzte Aktualisierung: 05. September 2008 - 17:10 Uhr
Tags: