Feuerwehr befreit Fahrer nach Unfall auf Kreuzung

Verkehrsunfall Klarenthaler Str. 11.10.12Drei Menschen wurden bei einem Frontalzusammenstoß auf der Kreuzung Klarenthaler Straße/2. Ring am Donnerstagabend teils schwer verletzt. Ein Fahrer musste aufgrund seiner Verletzungen von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Zu dem Unfall kam es, weil ein Fahranfänger das entgegenkommende Auto beim Abbiegen übersehen hatte.

Gegen 20 Uhr kam es zu dem schweren Unfall. Der 18-Jährige wollte an der Kreuzung Klasranthaler Str./2. Ring von Klarenthal aus kommend nach links abbiegen. Ihm kam ein 53 Jahre alter Fahrer eines Opel Insignia entgegen, dessen Ampel ebenfalls „Grün“ zeigte. Der Linksabbieger übersah eigenen Angaben nach das entgegenkommende Fahrzeug, sodass die Fahrzeuge im Bereich des linken Scheinwerfers frontal zusammenstießen.

Verkehrsunfall Klarenthaler Str. 11.10.12Durch den Aufprall wurden beide Autos stark beschädigt. Dennoch löste bei dem Insignia keiner der Airbags aus. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich um die Insassen der Fahrzeuge und alarmierten Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Einsatzkräfte der nur 100 Meter entfernten Feuerwache 1 waren unverzüglich vor Ort und sicherten die Einsatzstelle.

Vom Rettungsdienst kamen insgesamt drei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge sowie die TEL-Rettungsdienst zur Einsatzstelle. Da der Fahrer des Opel schwere Verletzungen im Bauch- und Brustbereich erlitt, entfernte die Feuerwehr die Fahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät um eine schonende Rettung zu ermöglichen. Seine Beifahrerin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Auch der 18-Jährige musste mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Durch die Unfall- und Rettungsfahrzeuge kam es im Kreuzungsbereich zu Behinderungen. Stadtpolizei und Polizei regelten den Verkehr während der Rettungsarbeiten. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr die ausgelaufenen Betriebsstoffe abgestreut hatten, konnte die Unfallstelle wieder freigegeben werden.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf 25.ß00 Euro. Warum kein Airbag im Insignia auslöste, ist noch unbekannt.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157631753206788″]

Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 12. Oktober 2012 - 19:29 Uhr
Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2012 - 19:29 Uhr
Tags: