Feuer in Mainzer Hochhaus – Bewohner stirbt nach Sprung aus 14. OG

Feuer Hochhaus Mainz 16.04.11(me) Ein Todesopfer forderte am Samstagmittag ein Feuer in einem Apartmenthaus in Mainz. Im 14. Stock des Hochhauses brannte die Wohnung eines 24-Jährigen komplett aus. Der Mann selbst war vor Ankunft der Rettungskräfte vom Balkon in die Tiefe gesprungen. Die Umstände sind noch unklar.

Gegen 11 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand in dem 17-Stöckigen Gebäude gemeldet. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte drang dichter Qualm aus dem Fenster im 14. Stock, eine bewusstlose Person lag auf einer Wiese vor dem Haus. Bei ihr konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Mehrere Atemschutztrupps gingen ins Gebäude vor.

Feuer Hochhaus Mainz 16.04.11

Während die Brandbekämpfung im Ein-Zimmer-Apartment eingeleitet wurde,evakuierten weitere Einsatzkräfte das überiwegend von Studenten bewohnte Gebäude. Zum Wochenende waren zum Glück die meisten der rund 500 Bewohner nicht daheim. Vorsorglich wurde die SEG-Betreuung der Rettungsdienste alarmiert.

Der Brand selbst war zügig gelöscht, sodass die Bewohner nach knapp einer Stunde wieder in ihre Apartments zurückkehren konnten. Die betroffene Wohnung brannte nahezu komplett aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Umständen des Brandes und des folgenschweren Sprungs aufgenommen.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 16. April 2011 - 10:10 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. April 2011 - 10:10 Uhr
Tags: , , , , ,