Fahrgäste im Bus verletzt – Verursacher flüchtet

Symbolfoto

Symbolfoto

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Bleichstraße/Helenenstraße wurden am Montagmittag zwei Fahrgäste in einem Linienbus verletzt. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Folgen seines Verhaltens zu kümmern. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wollte der Fahrer eines weißen Audi A5 gegen 13:35 Uhr von der Helenenstraße in die Bleichstraße abbiegen und missachtete dabei den Vorrang eines Stadtbusses, der daraufhin eine Vollbremsung machte.

Zwei Frauen in dem Bus kamen zu Fall und wurden leicht verletzt. Der Busfahrer konnte das Kennzeichen das Audi ablesen und beschrieb den Fahrer als ca. 40 Jahre alt, mit schmaler Figur. Weitere Zeugen des Unfalles werden gebeten, den regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter (0611) 345-0 zu informieren.

Immer wieder kommt es durch ähnliche Unfälle zu Verletzten. Erst am vergangenen Freitag wurden sieben Bus-Insassen verletzt, als ein Autofahrer den Bus zu einer Vollbremsung zwang. Im August und Dezember 2012 wurden mehrere Fahrgäste verletzt, als Stadtbusse wegen Fußgängern stark bremsen mussten, die ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn liefen. Ende Juli 2012 wurden zwei Fahrgäste bei einer Vollbremsung leicht verletzt, als ein Autofahrer vor einem Bus plötzlich abbremste. Anfang Juli 2012 wurden fünf Personen verletzt, nachdem ein Bus wegen einem Fußgänger stark bremsen musste. Nur eine Woche vorher wurden mehrere Fahrgäste eines Stadtbusses bei einer Notbremsung verletzt, weil ein Autofahrer die Vorfahrt missachtete. Im Mai 2012 kam es auf dem Bismarckring zu einem ähnlichen Unfall mit neun Verletzten. Ein Auto hatte einen Bus geschnitten, um in eine Parklücke zu fahren. Der mit rund 40 Personen besetzte Bus musste eine Vollbremsung machen, der Unfallverursacher flüchtete.

Sieben Verletzte: Auto zwingt Bus zu Vollbremsung

Symbolfoto

Ein 21-jähriger Wiesbadener fuhr am Freitagabend gegen 21:40 Uhr mit seinem blauen VW Golf in der Schwalbacher Straße unvorsichtig vom Fahrbahnrand los und veranlasste dadurch einen ESWE-Bus zu einer Gefahrenbremsung, wodurch zahlreiche Insassen stürzten. Zu einem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen kam es nicht, der Pkw-Fahrer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle und konnte später von der Polizei ermittelt werden.

Im Bus verletzten sich sieben Personen, eine musste stationär in einem Wiesbadener Krankenhaus aufgenommen werden. Eine Trennscheibe im Fahrgastraum des Busses zerbarst – es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. (mehr…)




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 04. September 2013 - 11:11 Uhr
Letzte Aktualisierung: 04. September 2013 - 11:11 Uhr
Tags: , , , ,