Erster Flächenbrand in Kloppenheim – Warnlage bleibt angespannt

strohbrand_kloppenheim_160407.jpg

(me) Am Sonntag kam es in Wiesbaden zum ersten Flächenbrand. Während in anderen Teilen Deutschlands größere Mengen Wald und Wiesen dem Feuer zum Opfer fielen, hielt sich die Lage in Kloppenheim in Grenzen.

Gegen 14:15 Uhr bemerkten Spaziergänger brennendes Stroh auf einem Feld zwischen Kloppenheim und Auringen. Ca. 600m² Stroh waren aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Durch den schnellen Einsatz der Berufsfeuerwehr und der FF-Kloppenheim konnte eine Ausbreitung jedoch verhindert werden. Mit mehreren C-Rohren und einem Trupp unter Atemschutz war der Brand schnell gelöscht. Ob das Feuer durch Selbstentzündung oder eventuell eine achtlos weggeworfene Zigarette ausbrach, konnte nicht geklärt werden. Die Wald- und Flächenbrandgefahr ist weiterhin groß. Zwar werden sinkende Temperaturen vorhergesagt, jedoch ist für Wiesbaden noch kein Regen in Sicht und die Warnstufen bleiben entsprechend hoch. Aktuelle Wetterinformationen und eine Übersicht über die Warnlage erhalten Sie in unserem Wetterbereich.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 16. April 2007 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. April 2007 - 04:16 Uhr
Tags: