Erneut Feuer in Mainzer Krankenhaus – Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Feuer Krankenhaus Mainz 27.02.09

(me) Am Freitagabend kam es im Mainzer St. Hildegardis-Krankenhaus zu einem Feuer in einen Lagerraum für Wäsche im Erdgeschoss. Durch die massive Rauchentwicklung musste ein Großteil geräumt werden. Einige Patienten mussten sogar in andere Krankenhäuser verlegt werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Großeinsatz. Auffällig: Kurz vor Weihnachten 2008 brannte es an nahezu demselben Ort.

Gegen 18 Uhr meldete die Brandmeldeanlage das Feuer. Auch Mitarbeiter bemerkten das Feuer im Erdgeschoss und leiteten sofort die Räumung der betroffenen Bereiche ein. Hierbei verletzten sich sieben Mitarbeiter der Klinik leicht. Aus dem gesamten Mainzer Gebiet rückten insgesamt über 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an, um alle gefährdeten Personen zu retten.

Das Feuer selbst war nach rund 30 Minuten gelöscht. doch bis dahin drang dichter Rauch durch die Fahrstuhlschächte in die oberen Stockwerke. Doch dank des umsichtigen Handelns von Personal und Rettungskräften kamen keine weiteren Menschen zu Schaden.

Feuer Krankenhaus Mainz 27.02.09Ein Großteil der Patienten konnte in andere Gebäudeteile verlegt werden. 15 Patienten jedoch wurden durch den Rettungsdienst in andere Krankenhäuser verlegt. Bereits kurz nach Mitternacht konnten die Zimmer wieder bezogen werden. Der Bereich der physikalischen Therapie  jedoch wurde enorm beschädigt und auch die Klimaanlage ist noch verraucht und daher außer Betrieb.

Der Brand am Freitag ähnelte einem Feuer, das kurz vor Weihnachten 2008 im selben Krankenhaus wütete. Auch hier brannte ein Lagerraum und es kam zu einer Teilevakuierung. Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden besteht  ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen.

Fotos: Jürgen Mahnke
BILD Frankfurt


Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 28. Februar 2009 - 18:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 28. Februar 2009 - 18:15 Uhr
Tags: