Entlaufene Kuh hält Polizei auf Trab – Erst Betäubungsblasrohr hilft

Symbolfoto

Eine entlaufene Kuh hat bereits am Freitagabend die Wiesbadener Polizei sowie mehrere Helfer in Atem gehalten. Zeugen hatten das freilaufende Tier zwischen Igstadt und Erbenheim gesichtet und die Polizei informiert. Der Besitzer der Kuh und eine Streifenwagenbesatzung machten sich auf den Weg zum Einsatzort.

Doch die Kuh hatte andere Pläne und war zu diesem Zeitpunkt bereits nach Erbenheim in den Bereich der Egerstraße gelaufen. Dort wurde sich schließlich angetroffen und auf einem ehemaligen Firmengelände „umstellt“. Ihre neu gewonnene Freiheit wollte sie jedoch so schnell nicht wieder abgeben und begann wild umherzulaufen.

Dem Besitzer blieb daher keine andere Wahl als zum Betäubungsblasrohr zu greifen, um das Tier so unter Kontrolle zu bekommen. Nachdem die Wirkung des Betäubungsmittels eingesetzt hatte, konnte die Kuh auf einen Anhängerverladen und wieder zurück auf ihren Hof gebracht werden.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 08. Mai 2012 - 18:10 Uhr
Letzte Aktualisierung: 08. Mai 2012 - 18:10 Uhr
Tags: