Elektroverteilung fängt Feuer – Kellerbrand in Kloppenheim schnell gelöscht

Ein Kellerbrand in einem Haus in Kloppenheim ging am Freitagmittag glimpflich aus. Vermutlich durch eine Überhitzung der Kabeleinspeisung im Keller des Wohnhauses, fing die Elektroverteilung Feuer und breitete sich auf umstehende Gegenstände aus. Glücklicherweise wurde das Feuer schnell entdeckt und konnte rechtzeitig gelöscht werden.

Gegen 12:45 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Freiwillige Feuerwehr Kloppenheim zu dem gemeldeten Kellerbrand in die Straße „Kirschberg“ alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintreffen, drang bereits dichter Rauch aus dem Kellerfenster. Mit einem C-Rohr konnte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer schnell löschen und eine Brandausbreitung verhindern.

Die Wohnung des Hauses war durch das Feuer und die Rauchentwicklung nicht betroffen. Die beiden Bewohner konnten in ihrer Wohnung verbleiben. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf rund 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157629679866052″]




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 11. Mai 2012 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 11. Mai 2012 - 04:16 Uhr
Tags: