Eingeschlafen und in Gegenverkehr geraten – Sieben teils schwer Verletzte

Symbolfoto

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der B42 im Bereich Eltville-Hattenheim zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem sieben Personen, darunter auch zwei Kinder im Alter von 11 und 14 Jahren, zum Teil schwer verletzt wurden.

Der 19-jährige Fahrer eines Klein-Transporters befuhr gegen 14:40 Uhr die Bundesstraße in Richtung Rüdesheim. In Höhe der „Trompete“ verlor der 19-jährige die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr, wo er mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen kollidierte. Gegenüber der Polizei äußerte der 19-Jährige, dass er  am Steuer eingeschlafen sei.

Durch den Verkehrsunfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, sodass die B42 für rund 90 Minuten voll gesperrt werden musste. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden steht derzeit noch nicht fest.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 04. August 2017 - 16:00 Uhr
Letzte Aktualisierung: 04. August 2017 - 16:00 Uhr
Tags: