Drei Verletzte bei Kellerbrand in Mainz-Ebersheim

Symbolfoto

Symbolfoto

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am späten Mittwochabend in der Dresdener Straße in Mainz-Ebersheim zu einem Kellerbrand. Drei Bewohner mussten vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst versorgt werden, der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Um 21:47 Uhr wurde die Feuerwehrleitstelle von einem Anwohner über Notruf alarmiert. Sofort wurden die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Ebersheim und Fahrzeuge beider Wachen der Berufsfeuerwehr alarmiert. Von einem Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer im Keller des Mehrfamilienhauses schnell lokalisiert und gelöscht werden. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht und der Kellerverschlag ausgeräumt. Da auch Teile der Stromversorgung vom Brand betroffen waren, schalteten die Stadtwerke das Haus stromlos. Ein Mitarbeiter der Hausverwaltung wurde ebenfalls zur Einsatzstelle gerufen, um die Instandsetzung der Stromversorgung zu veranlassen. Insgesamt zog sich der Einsatz über knapp drei Stunden.

Zur Brandursache können derzeit keine näheren Angaben gemacht werden. Die vor Ort anwesende Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 25. Juli 2013 - 02:14 Uhr
Letzte Aktualisierung: 25. Juli 2013 - 02:14 Uhr
Tags: