Drei Personen bei Wohnhausbrand in Heidenrod verletzt

Symbolfoto

Symbolfoto

Beim Brand eines Wohnhauses „Am Meilinger Weg“ wurden am Dienstagabend in Heidenrod-Algenroth zwei Erwachsene und ein Kleinkind leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von rund 150.000 Euro.

Durch das Auslösen des Feuermelders gegen 19:30 Uhr wurden die 21-Jährige Hausbewohnerin und deren 22-jähriger Lebensgefährte, die sich zu dem Zeitpunkt im Erdgeschoss aufhielten, auf den Brand im ersten Obergeschoss des Hauses aufmerksam. Beide suchten daraufhin direkt das Kinderzimmer im Obergeschoss auf und holten die 3-jährige Tochter der Hausbewohnerin aus ihrem Zimmer. Nachdem der 22-Jährige noch einen vergeblichen Löschversuch unternommen hatte, verließen die drei das Haus, wurden jedoch durch die Rauchgase leicht verletzt und mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand wurde durch die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Dickschied, Grebenroth, Kemel, Laufenselden, Nauroth, Niedermeilingen, Zorn und Bad Schwalbach gelöscht. Das Obergeschoss des Hauses wurde durch den Brand teilweise komplett zerstört. Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt. Hinweise auf eine vorsätzliche Straftat liegen bislang nicht vor.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 20. Juni 2013 - 17:23 Uhr
Letzte Aktualisierung: 20. Juni 2013 - 17:23 Uhr
Tags: