Dachgeschoss brennt aus – Schaden in Millionenhöhe bei Wohnungs- und Dachstuhlbrand in Kostheim

Dachstuhl-/Wohnungsbrand Kostheim 01.07.12Bei einem Wohnungs- und Dachstuhlbrand entstand am Sonntagnachmittag in Kostheim ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe. Das Dachgeschoss einer Doppelhaushälfte brannte aus. Verletzt wurde zum Glück niemand – die Bewohner konnten sich rechtzeitig retten.

Zu einem Dachstuhlbrand in der Kostheimer Waldhofstraße wurde die Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Kostheim am Sonntag gegen 13:20 Uhr alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte an der Doppelhaushälfte eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem obersten Stockwerk und dem Dach.

Dachstuhl-/Wohnungsbrand Kostheim 01.07.12Die Hausbewohner hielten sich im Erdgeschoss des Hauses auf und bemerkten von der Entstehung des Brandes zunächst nichts. Erst ein Zeuge bemerkte schließlich Rauch und Flammen im Bereich des Daches und verständigte die Feuerwehr. Gleichzeitig warnte er die Hausbewohner die das Gebäude rechtzeitig und unverletzt verlassen konnten.

Mit zwei C-Rohren wurde gegen die Flammen vorgegangen. Mit einem weiteren C-Rohr wurde von Außen über eine Drehleiter gelöscht. Das Feuer hatte sich bereits auf das Dach der Nachbarhaushälfte übergegriffen – eine weitere Brandausbreitung konnte die Feuerwehr aber verhindern.

Für die Nachlöscharbeiten rückte eine zweite Drehleiter an die Gebäuderückseite an, um die Dachhaut zu öffnen und letzte Brandnester zu löschen. Dachstuhl-/Wohnungsbrand Kostheim 01.07.12Anschließend wurde das Dach mit einer Folie wetterfest abgedeckt. Die Freiwilligen Feuerwehren Kastel und Medenbach besetzten währenddessen die Feuerwachen 2 und 3.

Der entstandenen Sachschaden wird nach Angaben der Polizei auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt. Während das Dachgeschoss durch das Feuer und den Brandruß in Mitleidenschaft gezogen wurde, richtete vermutlich eine defekte Wasserleitung einen Wasserschaden im restlichen Haus an. Das Nachbarhaus bleibt aber bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach den bisherigen Feststellungen ist nicht auszuschließen, dass ein technischer Defekt ursächlich für die Entstehung des Brandes gewesen sein könnte.

[Update – 02.07.2012, 17:00 Uhr] Aktualisierungen und Ergänzungen im Text nach der Pressemitteilung der Polizei

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157630371237948″]


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 01. Juli 2012 - 17:10 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. Juli 2012 - 17:10 Uhr
Tags: