CO-Alarm in Shisha-Bar – 12 Verletzte

In der Nacht zum Freitag kam es an einer Shishabar in der Dotzheimer Straße zu einem Einsatz von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei.

Auslöser war, dass eine Besucherin der Bar gegen 01:10 Uhr das Bewusstsein verloren hatte und der Verdacht bestand, dass dies auf eine erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration innerhalb der Bar zurückzuführen war. Ein Trupp unter Atemschutz der Berufsfeuerwehr kontrollierte die Gasträume, konnte jedoch keine erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration mehr festzustellen. Die betroffenen Räume waren schon belüftet worden.

Die kurzzeitig bewusstlose Frau und eine weitere Besucherin wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei zehn weiteren Personen waren leicht erhöhte Kohlenmonoxidwerte festzustellen, eine Behandlung war jedoch nicht notwendig, sodass diese vor Ort entlassen werden konnten.

Im Einsatz waren drei Rettungswagen, ein Notarzt und das Basis-Löschfahrzeug der Feuerwache 1. Die Einsatzleitung Rettungsdienst, bestehend aus dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst und dem Leitenden Notarzt, koordinierten zusammen mit dem Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr den Einsatz. Nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen konnten die Gasträume wieder zum Betreten freigegeben werden.

MerkenMerken


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 09. Juni 2017 - 20:50 Uhr
Letzte Aktualisierung: 09. Juni 2017 - 20:55 Uhr
Tags: