Brennender Reisebus – Rauchsäule über der A3 bei Medenbach

Busbrand A3 bei Medenbach 01.03.08(sst) Auf der Raststätte Medenbach an der A3 brannte am Samstagabend ein Reisebus vollständig aus. Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Eine ernorme Rauchsäule war schon aus weiter Entfernung zu sehen.

Nachdem der Orkan „Emma“ der Wiesbadener Feuerwehr ohnehin schon einen einsatzreichen Tag bescherte, wurde der Feuerwehr kurz nach 18 Uhr über mehrere Notrufe ein brennender Bus im Tankstellenbereich der Raststätte Medenbach auf der A3 gemeldet. Daraufhin wurde ein Großaufgebot alarmiert: Neben einem Löschzug und der Freiwilligen Feuerwehr waren auch die zwei Großtanklöschfahrzeuge (GTLF) und ein Wechselladerfahrzeug mit dem AB-Pulver unterwegs. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkäfte eine starke Rauchentwicklung sehen. Bei Ankunft der Freiwillgen Feuerwehr Medenbach stand der Reisebus bereits im Vollbrand. Glücklicherweise war der Bus allerdings nicht im Bereich der Tankstelle, sondern auf dem dahinter liegenden LKW-Parkplatz abgestellt, Busbrand A3 bei Medenbach 01.03.08sodass eine Gefährdung der Tankstelle ausgeschlossen war.

Der Reisebus befand sich auf der Rückfahrt von einem Personentransport zum Frankfurter Flughafen und hatte glücklicherweise keine Reisegäste mehr an Bord. Während der Fahrer sich auf dem Rastplatz eine Pause gönnte, fing sein Fahrzeug Feuer. Zunächst wurde das Feuer mit zwei C-Rohren, später mit einem Schwer- und einem Mittelschaumrohr, von mehreren Trupps unter Atemschutz bekämpft. Die Feuerwehr konnte jedoch nicht verhindern, dass der Bus vollständig ausbrannte. Nach über einer Stunde waren auch die letzten Brandnester gelöscht.

Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, entstand an dem ausgebrannten Bus ein Sachschaden von rund 250.000 Euro. Als Schadensursache wird ein technischer Defekt vermutet.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 02. März 2008 - 05:17 Uhr
Letzte Aktualisierung: 02. März 2008 - 05:17 Uhr
Tags: