Brautkranz von Motorhaube gerutscht – Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen

„Den Verlauf ihrer Feier hatte sich am Samstag eine Hochzeitsgesellschaft wohl anders vorgestellt“, so die Wiesbadener Polizei in ihrer Pressemitteilung vom Montag. „Stattdessen endete der Autokorso für eine 25-jährige Autofahrerin in einem Rettungswagen und mit einem Gesamtschaden in fünfstelliger Höhe.“

Der Fahrzeugkorso war gegen 17:30 Uhr auf der Mainzer Straße stadtauswärts unterwegs, als der Brautkranz des Führungsfahrzeuges in der Abfahrt zum Amöneburger Kreisel von der Motorhaube rutschte. Der 30-jährige Fahrer des Brautfahrzeuges bremste daher ab, um den Kranz wieder aufzuheben. Dies bekamen jedoch offensichtlich nicht alle Fahrer der Gesellschaft mit und zwei Beteiligte des Korsos schoben insgesamt fünf Fahrzeuge gegeneinander.

Die 25-Jährige Fahrerin eines beteiligten Wagens wurde vor Ort behandelt, verzichtete jedoch auf eine Mitnahme ins Krankenhaus. Die Abfahrt zum Amöneburger Kreisel musste für den Einsatz des Rettungsdienstes zeitweise von der Feuerwehr voll gesperrt werden.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken


Redaktion: admin
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 21. November 2017 - 13:20 Uhr
Letzte Aktualisierung: 21. November 2017 - 16:11 Uhr
Tags: