Böllern? Aber sicher! Feuerwehr Wiesbaden gibt Tipps zum Umgang mit Feuerwerk

feuerwerk-brueckenkopfpark-8Der Jahreswechsel steht nun wieder vor der Tür und die damit verbundenen Gefahren mit dem Umgang von Feuerwerkskörpern. Jedes Jahr kommt es an Silvester zu schweren Unfällen oder Bränden, die auf den unsachgemäßen Umgang mit Raketen oder Böllern zurückzuführen sind. Nicht selten behalten dabei Menschen bleibende Schäden. Damit einem gesunden, fröhlichen Start in das Neue Jahr nichts im Wege steht, befolgen Sie bitte einige Sicherheitshinweise.

Um einen Entstehungsbrand in der Silvesternacht durch fehlgeleitete Raketen zu minimieren, empfiehlt die Feuerwehr Wiesbaden, dass Balkone frei von brennbaren Stoffen sind. Räumen Sie alles Brennbare in sichere Bereiche. Des Weiteren sollten Sie beim Verlassen der Wohnung Fenster verschlossen halten. Abfallbehälter sollten geschlossen sein und nicht zu dicht an Gebäude gestellt werden.

Achten Sie beim Kauf von Feuerwerkskörper darauf, dass diese zugelassen sind. Verwenden Sie nur Feuerwerkskörper mit aufgedruckter Prüfnummer. Billigimporte, die zum Teil auf dem Schwarzmarkt verkauft werden, sind ungeprüft und können in der Anwendung sehr gefährlich sein. Vor dem Abbrennen sollten Sie die Gebrauchsanweisung der Hersteller genau studieren. Halten Sie Böller und Kracher nie beim Anzünden in den Händen. Achten Sie auf einen ausreichenden Abstand zu Menschenansammlungen und Gebäuden. Raketen dürfen niemals aus der Hand gestartet werden, nutzen Sie leere Flaschen oder andere standsichere Abschussrampen. In geschlossenen Räumen dürfen nur spezielle Feuerwerke abgebrannt werden. Diese dürfen die Dekoration nicht entflammen.

Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhände! Klären Sie daher unbedingt Kinder und Jugendliche über die Gefahren in Umgang mit Knallern, Böllern und Raketen auf.

Kommt es nun trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Unfall oder Brand, erreichen Sie den Rettungsdienst und die Feuerwehr über den europaweiten Notruf 112.

Böllern? Aber sicher! Die Berliner Feuerwehr gibt in ihrem “Böllerguide” weitere Infos und Tipps zum sicheren Umgang mit Feuerwerk.

Spende statt Feuerwerk!

Jedes Jahr zu Silvester werden Millionen von Euro in den Himmel geschossen. Das schadet nicht nur der Umwelt, sondern bringt auch außer einem kurzen Moment der Freude keinen wirklichen Nutzen. Dieses Geld könnte wesentlich umsichtiger und nützlicher eingesetzt werden! Darum heißt das Motto auch in diesem Jahr: Spenden statt Feuerwerk kaufen! Auf spendenstattboellern.de können einige Hilfsorganisationen unterstützt werden. Aber auch Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. oder die internationale Hilfsorganisation @fire freuen sich über eine Spende.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Thorsten Werner / Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Video:

Veröffentlichung: 28. Dezember 2012 - 12:12 Uhr
Letzte Aktualisierung: 28. Dezember 2012 - 12:12 Uhr
Tags: