Bewohnerin bei Küchenbrand in der Innenstadt verletzt

Küchenbrand Kastellstr. 23.02.16Am Dienstagvormittag kam es zu einem Küchenbrand in der Wiesbadener Innenstadt. Eine Bewohnerin erlitt bei Löschversuchen leichte Brandverletzungen. Mit drei Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Gegen 11:00 Uhr wurde die Feuerwehr Wiesbaden zu einem Küchenbrand in der Kastellstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwache 1 und 3 lief ihnen die Bewohnerin der Brandwohnung bereits entgegen. Sie hatte in Ihrer Küche erste Löschversuche unternommen. Leider verliefen diese nicht erfolgreich, um sich nicht weiter zu gefährden, handelte die Bewohnerin richtig und verließ die Wohnung. Sie schloss hinter sich die Tür, wartete das Eintreffen der Feuerwehr ab und wies die Einsatzkräfte ein. Somit war ein schnelles und effektives Handeln der Feuerwehr möglich.

Küchenbrand Kastellstr. 23.02.16Mit drei Trupps unter Atemschutz und einem C-Rohr konnte der Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden einige Einrichtungsgegenstände ins Freie gebracht und die Wohnung belüftet.

Die Bewohnerin erlitt leichte Brandverletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in eine Wiesbadener Klinik gebracht. Im Einsatz waren rund 30 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Die Kastellstraße war während des Einsatzes voll gesperrt.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar



Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 24. Februar 2016 - 02:14 Uhr
Letzte Aktualisierung: 24. Februar 2016 - 02:14 Uhr
Tags: