Betrunkener Autofahrer verursacht Unfallserie – Erst Hauswand kann ihn stoppen

Symbolfoto

Mindestens 20.000 Euro Schaden verursachte ein 33-jähriger Wiesbadener in der Nacht zum Samstag gegen 04:00 Uhr.

Mit seinem Pkw fuhr er die Carl-von-Ossietzky-Str. in Richtung Flachstraße. In einer leichten Linkskurve kam er zunächst nach rechts auf den Parkstreifen und fuhr gegen einen Pkw mit Anhänger. Anschließend wurde er nach links in die Gegenrichtung abgewiesen und beschädigte dort einen weiteren geparkten Pkw. Diesen Pkw drehte er um 90 Grad, durchbrach eine Hecke, durchfuhr eine Rasenfläche, beschädigte einen Blumenkübel und wurde endlich von einer Hauswand gestoppt.

Der Fahrer blieb beim Unfall unverletzt, musste jedoch eine Blutentnahme wegen seines erheblichen Alkoholkonsums über sich ergehen lassen und den Führerschein abgeben.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 26. Juni 2012 - 08:20 Uhr
Letzte Aktualisierung: 26. Juni 2012 - 08:20 Uhr
Tags: