Betrunken gegen Metallmast – Zwei Schwerverletzte auf dem 2. Ring

Verkehrsunfall 2. Ring 25.05.12Zwei schwerverletzte Pkw-Insassen und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich in der vergangenen Nacht auf dem Konrad-Adenauer-Ring abgespielt hat. Bei der Unfallaufnahme konnte die Wiesbadener Polizei feststellen, dass eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem 46-jährigen Beifahrer auf dem Konrad-Adenauer-Ring in Richtung Biebricher Allee unterwegs war.

Vor der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring/Dostojewskistraße verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen und fuhr über eine Verkehrsinsel, die sich in diesem Bereich auf der Fahrbahn befindet. Der Wagen beschädigte ein Verkehrszeichen und prallte gegen den Mast eines Verkehrsleitsystems. Bei dem Aufprall erlitten beide Insassen schwere Verletzungen und wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Verkehrsunfall 2. Ring 25.05.12Bei der 48-Jährigen wurde festgestellt, dass sie zum Zeitpunkt des Unfalls erheblich alkoholisiert war. Daher wurde eine Blutprobe bei der Frau durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt. Der Beifahrer prallte mit dem Gesicht in die Windschutzscheibe, ob er angeschnallt war, konnte die Polizei nicht sagen. Bei einer ersten Probe wurde bei der Fahrerin ein Wert von 1,98 Promille Alkohol im Blut festgestellt.

Da anfangs nicht klar war, ob Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind, kam neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt auch die Berufsfeuerwehr Wiesbaden zum Einsatz. Sie streuten die ausgelaufenen Betriebsmittel ab. Die Feuerwehr stellte ebenfalls eine Dieselspur an der Unfallstelle fest, die, wie sich herausstellte, von einem später eingetroffenen Polizeifahrzeug ausging, das ebenfalls abgeschleppt wurde.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157629891397406″]



Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Wiesbaden112
Video:

Veröffentlichung: 25. Mai 2012 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 25. Mai 2012 - 04:16 Uhr
Tags: