Berufsfeuerwehrleute und Stadt weiter im Rechtsstreit

Wie das Wiesbadener Tagblatt heute berichtet, geht der Streit um unausgeglichene Mehrarbeit weiter. Die Rede ist von 100 Berufsfeuerwehrleute, die ihren Arbeitgeber, die Stadt Wiesbaden, verklagen wollen. Die Hintergründe des Streits liegen in einer EU-Arbeitszeitrichtlinie und der Art und Weise, wie die zwischenzeitlich geleistete und durch Klagen bestätigte Mehrarbeit vergütet bzw. ausgeglichen wird. Laut Wiesbadener Tagblatt könnte der Streit die Stadt bis zu fünf Millionen Euro kosten.

Mehr dazu: „Bei der Feuerwehr brennt es weiter“ (Wiesbadener Tagblatt)

 


Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann (Symbolfoto)
Video:

Veröffentlichung: 13. Oktober 2011 - 20:17 Uhr
Letzte Aktualisierung: 13. Oktober 2011 - 20:17 Uhr
Tags: