Baum „explodiert“ durch Blitzeinschlag

Symbolfoto

Gegen 18:22 Uhr meldeten Anwohner aus der Pfarrer-Stockheimer-Straße in Mainz-Bretzenheim am Freitag über den Notruf 112, dass soeben ein Blitz in einen Baum eingeschlagen wäre. Der Bau sei „explodiert“ und die Äste lägen überall verstreut. Personen seien nicht zu Schaden gekommen. Vorsorglich wurden von der Feuerwehrleitstelle ein Einsatzleitwagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug entsandt, um die Lage zu kontrollieren.

Vor Ort bot sich auch für die Einsatzkräfte ein nicht alltägliches Bild. Ein Blitz hatte in eine 20 bis 25 Meter hohe Zeder eingeschlagen und diese war tatsächlich durch die Kraft des Blitzes geradezu „explodiert“. Nur noch ein zersplitterter Rumpf von circa fünf Metern blieb übrig. Noch in 50 Metern Entfernung lagen dicke Baumteile. Die Dächer zweier Häuser wurden beschädigt sowie eine Straßenlaterne. Die benachbarten Gärten wurden mit Baumteilen, Ästen und Blattwerk übersät. Mehrere Häuser in der Umgebung waren stromlos in Folge der Wirkung des elektromagnetischen Feldes des Blitzes. Von der Feuerwehr wurden mehrere Äste, die noch herabzustürzen drohten, mit einer Motorkettensäge entfernt. Die Stadtwerke Mainz wurde verständigt und kontrollierte die stromlosen Häuser.

Die betroffenen Bewohner werden in den nächsten Tagen mit Aufräumarbeiten und Reparaturen beschäftigt sein. Dennoch kann von einem glücklichen Ausgang gesprochen werden, da niemand verletzt wurde. Einzig die Suche nach einer noch vermissten Katze blieb bisher erfolglos. Diese wird, so hofft die Besitzerin, „nur“ vor Schreck davongelaufen sein. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf mindestens 10.000 Euro.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 01. September 2012 - 13:53 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. September 2012 - 13:53 Uhr
Tags: