Auto stürzt nach Unfall in Unterführung – Glück im Unglück

Schwerer Verkehrsunfall Moltkering 10.05.12Viel Glück hatten gleich mehrere Verkehrsteilnehmer am Donnerstagmittag am Moltkering in Wiesbaden. Nach einem Unfall durchbrach ein Fahrzeug ein Geländer und stürzte über vier Meter tief vor eine Unterführung aufs Dach. Ein weiteres Auto kam am Geländer kurz vor dem Absturz zum stehen. Auch ein drittes Auto wurde beschädigt. Bei dem spektakulären Unfall wurde zum Glück weder jemand eingeklemmt, noch jemand schwer verletzt.

Ersten Erkenntnissen nach war ein 70-Jähriger mit seinem Honda vom Moltkering auf die New-York-Straße eingebogen. Dabei missachtete er die Vorfahrt von zwei Fahrzeugen, die auf der New-York-Straße in Richtung Innenstadt fuhren. Das Fahrzeug einer 21-Jährigenwurde durch den Aufprall förmlich von der Straße gerammt, durchbrach ein Brückengeländer und stürzte in die Tiefe. Schwerer Verkehrsunfall Moltkering 10.05.12Das Auto, das mit zwei Frauen besetzt war, stürzte über vier Meter tief in die Einfahrt der Unterführung zum Moltkering und landete dort auf dem Dach.

Der Unfallverursacher schleuderte ebenfalls gegen das Brückengeländer, kam dort jedoch kurz vor dem Absturz zum Stehen. Das zweite Auto, ein Audi TT mit einem 62 Jahre alten Fahrer, kam ebenfalls schwer beschädigt am Fahrbahnrand zum Stehen. Aufgrund der Notrufmeldungen sendete die Leitstelle neben Rettungswagen und Notarzt auch den Rüstzug der Berufsfeuerwehr.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte waren glücklicherweise schon alle Insassen befreit und konnten schnell vom Rettungsdienst versorgt werden. Die beiden Frauen aus dem abgestürzten Wagen erlitten unserer Informationen nach wie durch ein Wunder nur leichte bis mittelschwere Verletzungen.Schwerer Verkehrsunfall Moltkering 10.05.12 Der Unfallverursacher musste ebenfalls mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst versorgt werden.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten waren die Unterführung sowie der rechte Fahrstreifen in Richtung Innenstadt von 11:50 Uhr bis ca. 14 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr unterstützte bei der Sicherung der Einsatzstelle und streute die ausgelaufenen Betriebsmittel ab. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Dass bei diesem Unfall niemand eingeklemmt, schwer verletzt oder von Autos oder Autoteilen getroffen wurde, ist offenbar glücklichen Umständen und der modernen Fahrzeugtechnik zu verdanken.


[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157629665025322″]




Redaktion: admin
Fotos: Wiesbaden112.de/Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 10. Mai 2012 - 03:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2012 - 03:15 Uhr
Tags: