Auffahrunfall am Stauende – Verletzte und hoher Sachschaden auf der A3

Verkehrsunfall A3 bei Breckenheim 07.07.12Bei einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen wurden am Samstagvormittag auf der A3 bei Breckenheim drei Personen leicht bis mittelschwer verletzt. Ein Kind musste mit Notarztbegleitung ins Krankenhaus gebracht werden.

Kurz vor 11 Uhr kam es zwischen der Raststätte Medenbach und dem Wiesbadener Kreuz zu einem Rückstau im Reiseverkehr. Ein Mercedes mit einer vierköpfigen Familie musste dadurch ihr Fahrzeug auf der linken Spur fast komplett abbremsen.

Der Fahrer eines nachfolgenden Audis konnte sein Auto ebenfalls noch gerade so bremsen als ein weiterer folgender BMW auf diesen auffuhr und die Autos aufeinander schob. Bei dem Aufprall wurde ein Kind im BMW mittelschwer verletzt.

Verkehrsunfall A3 bei Breckenheim 07.07.12Da auch die Mutter und ein Kind im Mercedes über Beschwerden klagten, kamen weitere Rettungskräfte zur Einsatzstelle. Während die Besatzung des ersten Rettungswagens und der Notarzt sich um das Kind im BMW kümmerten, betreuten und versorgten ebenfalls alarmierte Kräfte der Feuerwehr die Insassen des Mercedes und sicherten die Unfallstelle.

Aufgrund der Anzahl an Rettungsmitteln vor Ort, kamen auch der leitende Notarzt (LNA) und der organisatorische Leiter Rettungsdienst (OLRD) zur Einsatzstelle um die Maßnahmen zu koordinieren. Die beiden Leichtverletzten aus dem Mercedes konnten nach der Behandlung vor Ort ihre Fahrt mit der Familie fortsetzen.

Audi und BMW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, konnte noch nicht festgelegt werden. Erste Schätzungen gehen jedoch von über 50.000 Euro aus. Der Verkehr in Richtung Frankfurt staute sich auf über 10 Kilometern Länge.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157630477362058″]

Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 08. Juli 2012 - 15:07 Uhr
Letzte Aktualisierung: 08. Juli 2012 - 15:07 Uhr
Tags: