Auf frischer Tat ertappt: Brandstifter verhaftet

Symbolfoto

Ein 22-jähriger Mann wurde am frühen Samstagmorgen von der Wiesbadener Polizei festgenommen werden. Er wurde verdächtigt, eine Mülltonne in der Jahnstraße in Brand gesetzt zu haben. Ein aufmerksamer Zeuge war gegen 3:15 Uhr auf den Verdächtigen aufmerksam geworden, als dieser gerade versuchte, eine Mülltonne im Kaiser-Friedrich-Ring anzuzünden.

Einige Augenblicke später war bereits eine Streifenwagenbesatzung zur Stelle und stellte den Mann, der in diesem Moment noch ein brennendes Stück Zeitung in der Hand hielt. Den Worten „Polizei – Stehen bleiben“ schenkte der Mann jedoch nur wenig Beachtung und ergriff beim Anblick der Polizisten sofort die Flucht. Einer der Beamten nahm die Verfolgung auf und konnte den 22-Jährigen nach einigen Metern festnehmen.

Nur kurze Zeit später wurde eine lichterloh brennende Mülltonne in der Jahnstraße entdeckt, unweit von der Stelle, an der der Verdächtige vorher gezündelt hatte. Die Tonne stand direkt an der Hauswand eines Mehrfamilienhauses, in dem zur Brandzeit die Bewohner schliefen. Die sofort verständigte Feuerwehr bekämpft den Brand und konnte damit schlimmeres verhindern. Der 22-Jährige wurde mit auf die Wache genommen, wo ein Alkoholtest einen Wert von 2,23 Promille ergab. Der Verdächtige wurde daraufhin in Gewahrsam genommen.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 28. November 2011 - 07:19 Uhr
Letzte Aktualisierung: 28. November 2011 - 07:19 Uhr
Tags: , , , , , ,