9-Jähriger spielte mit Feuer – Wohnung in Klarenthal brannte aus

Wohnungsbrand Klarenthal 29.12.07(sst) Bei einem Wohnungsbrand in Klarenthal wurde ein 9-jähriger Junge am Samstagabend bei eigenen Löschversuchen leicht verletzt. Er zündelte offenbar in Abwesenheit seiner Oma.

Kurz nach 20 Uhr wurde der Rettungsleitstelle durch mehrere Notrufe ein Wohnungsbrand in Klarenthal gemeldet. Bei Ankunft der Feuerwehr stand die Wohnung im 3. Obergeschoss eines Hochhauses bereits im Vollbrand. Ein 9-Jähriger, der sich zur Brandzeit in der Wohnung aufhielt, wurde leicht verletzt. Offenbar spielte er in Abwesenheit seiner Großmutter mit Feuer herum. Nach Angaben des 9-Jährigen, habe plötzlich der Sessel im Wohnzimmer angefangen zu brennen. Erste Löschversuche des Jungen blieben erfolglos, wobei er sich eine leichte Rauchgasvergiftung zuzog. Zwei Trupps gingen unter Atemschutz mit C-Rohren in die Wohnung vor. Wegen der massiven Verrauchung mussten zwei Bewohner einer anderen Wohnung mit Brandfluchthauben ins Freie gebracht werden. Durch den Einsatzleiter wurde außerdem ein weiteres Löschfahrzeug beordert. Das LF der Feuerwache 3 wurde daher zur Einsatzstelle geschickt und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte alarmiert. Wohnungsbrand Klarenthal 29.12.07Weil aber darüber hinaus keine weiteren Kräfte mehr an der Einsatzstelle benötigt wurden, besetzte die FF-Stadtmitte die Feuerwache 1 und stellte so den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher. Der Brand war nach rund 30 Minuten gelöscht. Nach einer Belüftung mit zwei Überdrucklüftern konnten alle Hausbewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

In der Brandwohnung sowie der darunterliegenden Wohnung entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro. Der 9-Jährige wurde in Begleitung seiner Oma in eine Klinik eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 30. Dezember 2007 - 01:01 Uhr
Letzte Aktualisierung: 30. Dezember 2007 - 01:01 Uhr
Tags: