83-Jähriger gibt Führerschein nach Unfall ab – Polizei sucht Geschädigte

Symbolfoto

Der regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei sucht im folgenden Fall keinen Unfallflüchtigen, sondern mehrere Geschädigte einer Verkehrsunfallflucht. Bisher hat lediglich ein Geschädigter eine Verkehrsunfallflucht in der Waldstraße angezeigt, die sich bereits am Samstagvormittag zugetragen hat.

Am Donnerstag erschien bei den Ermittlern des Verkehrsdienstes ein 83-jähriger Mann, den nach seinen eigenen Angaben das schlechte Gewissen zur Polizei trieb. Er gab zu Protokoll am Samstagvormittag beim Abbiegen von der Dostojewskistraße in die Waldstraße mehrere Fahrzeuge gestreift und beschädigt zu haben, die am rechten Fahrbahnrand abgestellt waren. Er sei nach dem Unfall noch ausgestiegen um den Schaden zu betrachten, dann aber weitergefahren, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Nach den Angaben des 83-Jährigen habe er drei Fahrzeuge beschädigt.

Der entstandene Sachschaden am Audi des Verursachers beträgt rund 3.000 Euro, sodass davon ausgegangen wird, dass an mindestens zwei weiteren Fahrzeugen erhebliche Sachschäden auf der linken Fahrzeugseite entstanden sein müssen. Daher werden die Geschädigten gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Der 83-Jährige stand so unter dem Eindruck des verursachten Verkehrsunfalls, dass er freiwillig seinen Führerschein abgab und versprach kein Auto mehr zu fahren.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 31. Mai 2012 - 22:30 Uhr
Letzte Aktualisierung: 31. Mai 2012 - 22:30 Uhr
Tags: