80 Strohballen brennen lichterloh im Nordenstadter Feld

Strohballenbrand Nordenstadt 19.02.07(me) Einen langen Einsatz erforderten 80 Strohballen, die in der Nacht zum Dienstag im Nordenstadter Feld verbrannten. Kurz nach 20:30 Uhr bemerkten Bewohner der Schlesier- und der Oppelner Straße, dass die Strohballen im nahen Feld brannten. Die sofort alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr und der FF-Nordenstadt bemerkten schon auf der Anfahrt den Feuerschein, den man von Breckenheim, Erbenheim oder Bierstadt aus bereits erkennen konnte. Da der Strohhaufen bereits in vollem Ausmaß brannte und aufgrund der Erfahrungen des letzten Jahres, wo an ähnlicher Stelle bereits 90 Strohballen brannten, entschloss man sich schnell dazu, keine Löschmaßnahmen einzuleiten und den Haufen lediglich kontrolliert abbrennen zu lassen. Strohballenbrand Nordenstadt 19.02.07Hierfür wurden mehrere Rohre aus verschiedenen Richtungen gelegt um eine Wasserversorgung sicher zu stellen. Der Besitzer der Strohballen unterstützte die Feuerwehr, indem er mit 2 Traktoren und einem Drahtseil den brennenden Haufen nach und nach auseinander zog. Mehrere C-Rohre standen durchgehend in Bereitschaft. Da die FF-Nordenstadt mit allen Fahrzeugen und damit auch einigen Kräften vor Ort war, wurde die Logistikgruppe der FF-Stadtmitte alarmiert, um warme Getränke und Verpflegung an die Einsatzstelle zu bringen – hierfür reichte ein Botenfahrzeug mit Truppbesatzung aus. Die Löschmaßnahmen dauern wahrscheinlich noch bis in die Morgenstunden an. Vermutlich ist der Brand auf Brandstiftung zurück zu führen.Strohballenbrand Nordenstadt 19.02.07



 

 

 




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 19. Februar 2007 - 11:23 Uhr
Letzte Aktualisierung: 19. Februar 2007 - 11:23 Uhr
Tags: