42-mal den Notruf 110 gewählt

Symbolfoto

Symbolfoto

Innerhalb kurzer Zeit rief am Dienstagnachmittag ein 32-jähriger Mann ganze 42 Mal über den Notruf 110 bei der Mainzer Polizei an. Er gab immer wieder an, sich über die Polizei beschweren zu wollen. Die Beamten erklärten ihm, dass er dies gerne tun dürfe, aber bitte nicht über den Polizeinotruf.

Dem wiederholten Bitten der Beamten der Führungszentrale, dies zu unterlassen, kam der 32-Jährige einfach nicht nach. Daraufhin wurde der Anrufer ermittelt und an seiner Arbeitsstelle in der Mainzer Oberstadt angetroffen, gerade zu dem Zeitpunkt, als er erneut den Notruf gewählt hatte, um seinen Unmut zu äußern.

Der 32-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinfluss und gebärdete sich äußerst aggressiv gegenüber den Beamten. Er beleidigte die Polizisten, insbesondere die weiblichen, und versuchte, nach den Einsatzkräften zu schlagen. Hierauf wurde der Mann fixiert und in den Gewahrsam eingeliefert. Ein Alkoholtest ergab 3,48 Promille.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 29. Mai 2013 - 16:35 Uhr
Letzte Aktualisierung: 29. Mai 2013 - 16:35 Uhr
Tags: