29-Jähriger nach Brandstiftung an Pkw festgenommen

Symbolfoto

Nach der Brandstiftung an einem Pkw ist am frühen Mittwochmorgen ein 29-jähriger Mann von der Polizei festgenommen worden. Der Mann ist verdächtig das Feuer gelegt zu haben, durch das an dem Wagen einer Frau ein Schaden von rund 5.000 Euro entstand.

Ein Zeuge beobachtete den Täter, wie er sich gegen 01:20 Uhr an dem Fahrzeug zu schaffen machte, das im Einmündungsbereich Gaußstraße Ecke Platter Straße abgestellt war. Als der Zeuge auf den Balkon trat und den Täter ansprach flüchtete dieser. Etwa zeitgleich ging der Pkw der Geschädigten in Flammen auf.

Da dem Zeugen der Täter persönlich bekannt ist und er ihn wiedererkannte, konnte der 29-Jährige nach der Tat in seiner Wohnung im Konrad-Adenauer-Ring festgenommen werden. Nach den Maßnahmen auf dem Revier wurde er jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 02. Mai 2012 - 22:29 Uhr
Letzte Aktualisierung: 02. Mai 2012 - 22:29 Uhr
Tags: